Menü

Vanille-Brötchen

Diese locker leichten Süßteilchen sind aus einem Quark-Öl(bzw. Butter)-Teig. Weil der aber ein wenig anders bereitet wird und andere Zutaten hat, beschreibe ich hier nochmals die Teigbereitung selbst. Ansonsten hätte ich nur auf den Artikel mit Quark-Öl-Teig verwiesen.

 

Zutaten für 16 Teilchen:

Teig
250 g Mehl
60  Zucker 
150 g Quark
Stück Ei
50 g Butter
40 ml Milch
Packung  Backpulver 
1 Prise  Salz 

Füllung:
200 ml Milch
1/2  Packung  Vanillepuddingpulver
50  Zucker 
     

Finish
80 g Butter ca.
Eßl.   Zucker 
    Vanille frisch gemahlen oder 1 Eßl. Vanillezucker 

 

Zubereitung:

Füllung:

Puddingpulver und Zucker mit etwas Milch glatt rühren.

Rest Milch erhitzen bis zum Kochen (ich mache das immer gern in der Mikrowelle, weil da nichts anbrennt).

Puddingmilch in die heiße Milch mit einem Schneebesen einrühren. Milch noch einmal zu Kochen bringen und dabei rühren. In der Mikrowelle immer nur kurz erzitzen und zwischen durch rühren.

Fertigen Pudding abkühlen lassen.

 

Teig:

Die Butter muß sehr weich bis flüssig sein. Das erreicht man mit kurzem Erwärmen in der Mikrowelle (350W 1,5 Minuten) oder im warmen Wasser oder der Herdplatte .

Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Trockene Zutaten - Mehl, Backpulver, Zucker und Salz  - in einer Schüssel miteinander Vermischen. Restliche Zutaten -  Quark, Ei, Milch, flüssige oder sehr weiche Butter - dazu geben  und rasch zu einem Teig verarbeiten. Hier darf man den Teig allerdings nicht zu lange kneten, damit später die Teilchen schön locker werden.

Teig auf gut bemehlter Fläche zu einem Rechteck ausrollen. Er sollte schließlich etwas 40x40 cm haben.

Teig in 16 Quadrate (4x4) schneiden.

Auf jedes Quadrat einen Teelöffel vom Vanillepudding geben.

Die Ecken der einzelnen Quadrate nach oben schlagen und somit den Pudding umhüllen.

Teilchen mit der oberen (überschlagene Ecken) Seite nach unten auf ein Backblech mit Backfolie legen.

Teilchen im heißen Ofen bei 190°C Ober- und Unterhitze etwa 30 Minuten backen. Sie sollten eine leicht goldbraune Farbe haben.

Finish:

Während die Brötchen backen, wird die Butter geschmolzen und Zucker mit Vanillezucker oder der frisch gemahlenen Vanilleschote gemischt.

Wenn die Teilchen fertig sind, sofort mit der  flüssigen Butter gut einstreichen und im Vanillezucker wälzen. Auf ein Gitter zum Auskühlen geben.

Die Brötchen schmecken natürlich frisch gebacken am besten. Und auch am nächsten oder übernächsten  Tag sind sie noch sehr gut. Sie müssen dann aber unter einer Kuchenhaube gelagert werden.

 

TIPP: für den Zucker zum Bestäuben beim Finsh kann man auch gut den Rosenzucker verwenden.

 

Kommentare freuen mich immer: